Arbeitskreis Bildung und Erziehung

Der Gedanke zur Gründung dieses Arbeitskreises wurde Ende 2017 geboren. Seither treffen sich Interessierte junge und ältere Mitglieder zu diesem Thema. Die bedauerlichen Unzulänglichkeiten im deutschen Bildungsbereich beginnend bei der Betreuung kleiner und Kleinstkindern bis hin zur universitären Lehre sowie die Behandlung der dualen Ausbildung waren Anlaß unserer Überlegungen.

Wir sehen uns heute einem Flickenteppich fast nicht mehr durchschaubarer Verantwortlichkeiten, Normen, Benotungen, Strukturen im deutschen Bildungssystem gegenüber. Uns beschäftigt die Frage, wie die kommenden Generationen bei Vernachlässigung unseres wichtigsten „Rohstoffs“ überleben können.

Wenn notwendig hinterfragen wir hierbei auch die in unserem Grundgesetz festgelegte Zuständigkeit von Bildung und Erziehung.

Themenbereiche unserer regelmäßigen Treffen:

  • die in Karlsruhe bestehende Erziehungs- und Bildungslandschaft mit Kitas, Schulen und Universitäten sowie die Bildungslage im handwerklichen Bereich.
  • Ausstattungszustand und bauliche Beschaffenheit der benannten Institutionen Lehr- und Betreuungspersonal / Ausfallstunden sowie medizinischer und sozialer Beistand.
  • Organisatorische Unterstützung durch moderne digitale Vernetzung.
  • Diskussionsrunden mit in Bildung & Erziehung tätigen Personen, bzw. die eigene Erfahrung und Hintergrundinformationen einbringen können.
  • Austausch mit den FDP Ratsmitgliedern über bildungspolitische Entwicklungen und Planungen in der Stadt Karlsruhe.
  • Zuarbeit zu und Zusammenarbeit mit den Karlsruher FDP-Gliederungen in Bezug auf die bevorstehenden Kommunalwahlen 2019.

Der AK trifft sich regelmäßig am 2. Dienstag eines jeden Monats um 19.30 Uhr. (FDP-Büro, Kaiserstraße 114, 5 Stock alternativ Café Barco im K-Punkt am Ettlinger Tor). Dem Besuch und der Mitarbeit von Interessenten sehen wir sehr gern entgegen.

Thomas von Langenthal (Leiter des Arbeitskreises)

E-Mail: thomas.langenthal@fdp-karlsruhe.de