Bürgerdialog #4 am 7. Mai: Rechtspopulismus und der liberale Umgang damit

mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Bundesjustizministerin a.D.

Einfache Antworten auf komplizierte Sachverhalten klingen stets schön, sind verlockend und führen meist in die Irre. Schaue man nur auf die Vorgänge rund um den Brexit, so wird schnell deutlich, wie unverschämte Lügen und verkürzte Zusammenhänge Bürgerinnen und Bürger in ein Chaos stürzen können. Wem nützt ein solches Chaos? Ist ein Populist nicht eigentlich einer, der das Volk verritt? Wieweit nach rechts kann unsere Gesellschaft noch rutschen? Müssen wir Angst haben?

Viele dieser Fragen wurden häufig gestellt. Einige wollen wir gemeinsam mit Bundesjustizministerin a.D., Sabine Leutheusser-Schnarrenberger beantworten oder zumindest bearbeiten. Schnell wird uns klar werden, dass gerade Angst keine gute Berater in und keine gute Entscheidungshilfe ist.

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger ist zum Synonym für klare Haltung in der Politik geworden. Ihr Kampf für die Basiswerte des Liberalismus, Bürger-und Menschenrechte ist bereits legendär. Wir freuen uns, dass diese renommierte Politikerin zugesagt hat, in Karlsruhe unser Gast zu sein.

Wir laden Sie herzlich zu dieser öffentlichen Veranstaltung

am Dienstag, 7. Mai 2019
um 19:30Uhr (Einlass, Beginn ca. 20:00Uhr)
in die Hemingway-Lounge, Uhlandstraße 26, 76135 Karlsruhe

ein.

Um die Planungen zu vereinfachen, bitten wir Sie, uns Ihre Teilnahme mit einer Email an info@fdp-karlsruhe.de anzumelden.

Wir freuen uns auf Sie!

Mit freundlichen Grüßen,
Hendrik Dörr
-Kreisvorsitzender-

Kommentare sind geschlossen.