FDP-Bundestagsabgeordneter Michael Theurer besucht Coca-Cola in Karlsruhe-Neureut

vom 28.03.2018 aus den NEUREUTER Nachrichten

Sofort erinnern wir uns an die roten Lastwagen mit dem Schriftzug Coca-Cola aus den Kindertagen. Das ist so geblieben. Geändert hat sich allerdings die Produktpalette des Unternehmens. Sie trägt dem aktuellen Verbrauchertrend Rechnung. Anlass genug für Michael Theurer sich einmal Coca-Cola anzuschauen und ein Perspektivgespräch zu führen. Begleitet wurde er von Mitgliedern des Kreisvorstandes, des Gemeinderates und des Neureuter Ortschaftsrates. Seit 1936 ist Coca-Cola hier in Neureut. Mit ca. 200 Mitarbeitern ist Karlsruhe einer der beiden Standorte für das Dosengeschäft in Deutschland.  Coca-Cola wurde vertreten durch Uwe Kleinert, Leiter Nachhaltigkeit der Coca-Cola GmbH Berlin, und Christian Händle, Betriebsleiter in Karlsruhe. 

Die beiden Coca-Cola Vertreter stellten zunächst das Unternehmen vor, seine Entstehungsgeschichte, den Beitrag für die Wirtschaftsleistung in Deutschland als Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb, aber auch die Nachhaltigkeitsziele. Coca-Cola will kalorienfreie Getränke weiter stärken, den Zuckergehalt über das gesamte Portfolio um zehn Prozent senken und stärker in neue Segmente investieren, zum Beispiel mit Bio-Getränken. In der Diskussion interessierten Herrn Theurer die Entwicklungsmöglichkeiten von Coca-Cola am Standort Neureut sowohl in Bezug auf das Liegenschaftsangebot, auf die Nutzung der Infrastruktur mit Anschluss an die B 36 und auf die Versorgung mit dem für einen so großen überregional auftretenden Getränkehersteller wichtigen Produktionsfaktor Wasser. Gespannt war die Gruppe danach auf die Führung durch den Betrieb. Am Rundgang beeindruckte vor allen Dingen die Geschwindigkeit mit der hier der tägliche Ausstoß an Coca-Cola-Dosen erreicht wird. Das muss auch so sein, denn schließlich beliefert Coca-Cola Karlsruhe den gesamten süddeutschen Raum. D.h. ca. 455.000 (2016) Hektoliter werden hier jährlich abgefüllt, was einer Logistikleistung von 90.000 Paletten entspricht.

Die FDP bedankt sich herzlich bei Coca-Cola für das Gespräch und die beeindruckende Werksbesichtigung. udbe

Wir wünschen Frohe Ostern!

Die Neureuter FDP mit ihrem Ortsvorsitzenden Udo Beuke, der Ortschaftsratsfraktion mit Dieter König, Ole Reher und Brigitte Schmider, wünscht allen Mitgliedern und Freunden sowie der Neureuter Bevölkerung ein frohes und gesegnetes Osterfest und schöne Ferien! Nutzen wir diese Tage als kleine Auszeit, um unsere wunderschöne Neureuter Gemarkung mit den Rheinauen, dem Hardtwald und den kleinen grünen Oasen zu erkunden und uns an der herrlichen Natur zu erfreuen, um dann wieder mit frischer Tatkraft die kommenden Aufgaben meistern zu können!

Ihre Neureuter FDP

Kommentare sind geschlossen.